Nutzungsbedingungen

  • Inhaltsverzeichnis
    1. Geltungsbereich
    2. Registrierung, Benutzerkonto, Vertragsschluss
    3. Leistungen des Anbieters und Haftungsbeschränkung
    4. Nutzung des Profils
    5. Pflichten des Nutzers
    6. Übertragung von Nutzungsrechten
    7. Beendigung der Mitgliedschaft
    8. Rechtswahl
  • § 1 Geltungsbereich

    Für die Nutzung dieser Website und dessen Funktionen gelt im Verhältnis zwischen dem Nutzer (im Folgenden "Nutzer" genannt) und dem Betreiber der Seite (im Folgenden "Anbieter" genannt) gelten nachfolgende Nutzungsbedingungen.

  • § 2 Registrierung, Benutzerkonto, Vertragsschluss

    1. Voraussetzung für die Nutzung des vom Anbieter bereitgestellten Funktionen ist die Registrierung über das entsprechende bereitgestellte Online-Formular.
    2. Es besteht grundsätzlich keinen Rechtsanspruch auf Freischaltung oder Teilnahme an Funktionen von dem Anbieter. Es gilt das uneingeschränkte Hausrecht des Betreibers.
    3. Der Nutzer darf seinen Zugang nicht Dritten zur Nutzung überlassen. Ebenso sind Sie als Inhaber des Accounts für den Schutz vor dessen Missbrauch verantwortlich. Ihre Zugangsdaten sind daher vor dem Zugriff Dritter zu schützen.
    4. Die Verwendung von markenrechtlich geschützten Wörtern und Internetadressen als Nutzername sind nicht erlaubt.
    5. Der Anbieter behält sich das Recht vor, Inhalt und Struktur der von ihm bereitgestellten Funktionen zu erweitern oder entfernen.
  • § 3 Leistungen des Anbieters und Haftungsbeschränkung

    1. Der Anbieter gestattet dem Nutzer, im Rahmen dieser Nutzungsbedingungen Inhalte auf seiner Website zu veröffentlichen. Der Anbieter stellt dem Nutzer dazu im Rahmen seiner technischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten unentgeltlich verschiedene Funktionen zur Verfügung.
    2. Der Anbieter übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Verlässlichkeit, Aktualität und Brauchbarkeit der bereit gestellten Inhalte.
    3. Unbeschränkte Haftung: Der Betreiber haftet unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie nach Maßgabe des Produkthaftungsgesetzes. Für leichte Fahrlässigkeit haftet der Betreiber bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit von Personen.
    4. Der Anbieter haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. Der Anbieter haftet unter Begrenzung auf Ersatz des bei Vertragsschluss vorhersehbaren vertragstypischen Schadens für solche Schäden, die auf einer leicht fahrlässigen Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten durch ihn oder eines seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Bei leicht fahrlässiger Verletzung von Nebenpflichten, die keine wesentlichen Vertragspflichten sind, haftet der Anbieter nicht. Die Haftung für Schäden, die in den Schutzbereich einer vom Anbieter gegebenen Garantie oder Zusicherung fallen sowie die Haftung für Ansprüche aufgrund des Produkthaftungsgesetzes und Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt hiervon unberührt.
  • § 4 Nutzung des Profils

    Der Nutzer hat mittels seines Profils die Möglichkeit verschiedene Dienste in Anspruch zu nehmen:
    1. Der Nutzer hat die Möglichkeit eigene Inhalte (Dateien, Text, Bilder etc.) innerhalb der Funktionen des Anbieters bereitzustellen.
    2. Der Betreiber behält sich das Recht vor, Inhalte, die vom Nutzer bereit gestellt werden zu Verändern oder zu Löschen.
     
  • § 5 Pflichten des Nutzers

    1. Der Nutzer verpflichtet sich beim Veröffentlichen von eigenen Inhalten das geltende Recht (z.B. Straf-, Wettbewerbs- und Jugendschutzrecht) zu beachten und keine Rechte Dritter (z.B. Marken-, Urheber- und Datenschutzrechte) zu verletzen. Der Nutzer verpflichtet sich insbesondere dazu, keine Beiträge zu veröffentlichen,
      • deren Veröffentlichung einen Straftatbestand erfüllt oder eine Ordnungswidrigkeit darstellt
      • der beleidigende, rassistische, diskriminierende, diffamierende oder pornographische beinhalten
      • Aufrufe und Anstiftung zu Straftaten und Gesetzesverstößen, Drohungen gegen Leib, Leben oder Eigentum beinhalten
      • Gewaltverherrlichung und Extremismus irgendwelcher Art beinhalten
      • Hetzen gegen Personen, Unternehmen, Vereinen oder andere beinhalten
      • Anstößige, sexistische, vulgäre, Menschenverachtende beinhalten
    2. Der Anbieter behält sich das Recht vor Beiträge, Inhalte und das Profil abzumahnen, zu löschen oder temporär oder permanent zu sperren.
    3. Der Benutzer verpflichtet sich beim Veröffentlichen von eigenen Inhalten, diese, wenn nötig zu schützen (z.B. durch Steam die bereitgestellt Steam Besitz Prüfung oder angepasste Setup-Datei)
  • § 6 Übertragung von Nutzungsrechten

    1. Das Urheberrecht für die eingestellten Beiträge verbleibt beim jeweiligen Nutzer. Der Nutzer räumt dem Anbieter mit dem Einstellen eines Inhaltes jedoch das Recht ein, den Beitrag dauerhaft auf seiner Website zum Abruf bereitzuhalten und öffentlich zugänglich zu machen. Der Anbieter hat das Recht, Inhalte innerhalb seiner Website zu verschieben und mit anderen Inhalten zu verbinden.
    2. Der Nutzer hat gegen den Anbieter keinen Anspruch auf Löschung oder Berichtigung von ihm erstellter Beiträge.
  • § 7 Beendigung der Mitgliedschaft

    1. Diese Vereinbarung wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.
    2. Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes ist der Anbieter berechtigt, den Zugang des Nutzers sofort zu sperren und die Mitgliedschaft ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen.
    3. Der Anbieter ist nach Beendigung der Mitgliedschaft berechtigt, den Zugang des Nutzers zu sperren. Der Anbieter ist berechtigt aber nicht verpflichtet, im Falle der Beendigung der Mitgliedschaft die vom Nutzer erstellten Inhalte zu löschen. Ein Anspruch des Nutzers auf Überlassung der erstellten Inhalte wird ausgeschlossen.
  • § 8 Rechtswahl

    Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Nutzer findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem der Nutzer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.